Channeling / Durchsagen


 

100.000+ kostenlose Wolken und Himmel-Bilder - Pixabay 

 

 

 

Hier werde ich in loser Folge Durchsagen niederschreiben,

 

die Sie

 

lieber Leser, liebe Leserin

 

ausdrucken können - wenn Sie das möchten.

 

Die Durchsagen sind als Anregung für ihren Alltag gedacht,

und nur für den persönlichen, privaten Gebrauch bestimmt.

Das Urheberrecht und alle Rechte des Verkaufs in jeglicher Form

bleiben jedoch bei mir, der Herausgeberin, Andrea Maria Gasser.

 

Es dürfen ebenfalls keine Textänderungen darin vorgenommen werden,

die Inhalte könnten sonst ihre ursprüngliche Bedeutung oder ihre heilenden Wirkungen verlieren.

Danke.

 

Die Durchsagen sollen der Inspiration dienen,

selbst hinauf zu steigen in die Sphären

des eigenen Höheren Selbst,

in andere Sphären des Daseins …

und … sich verbinden.

 

Eins Sein.

 

 

 

Andrea Maria Gasser


22. Juni 2024

 

Bin im Wallis und habe meine Lichtschwester ISMAELIA nach dem Erfolg meiner Bücher gefragt.

Hier ist was sie mir geantwortet hat:

 

"Sie werden im Kreuzfeuer der Kritik stehen, denn sie widersprechen der heutigen globalen Situation von allem Schönreden und dem Wunsch, dass alles in Frieden, Freude, Eierkuchen erlebt und gelebt werden soll und kann!

Die Erwartung vieler, dass alles in Sonnenschein erlöst werden kann, setzt voraus,

dass die Auseinandersetzung mit den eigenen Verletzungen stattgefunden hat -

und diese beginnen im eigenen Innern.

Die Frage, wo Frieden und Ruhe und Vergebung stattfinden können und wird!, werden nur beantwortet,

wenn jeder für sich selbst eingesteht, dass Verletzungen stattgefunden haben die schmerzen.

Aber:

Keine Schmerzen - Keine Evolution!

Nur gegen Schmerzen werden Heilmittel gesucht, erforscht und auch gefunden!

Deine Romanserie bietet genau dies:

Erkenntnis durch Schmerz  ->  Suche nach Heilung  -> Suche nach Medikamenten / Methoden

->  Heilung!

Ob diese Medikamente / Methoden therapeutische, schulmedizinische oder alternative Heilmethoden beinhalten,

spielt dabei keine Rolle: da Heilung Heilung ist!

 

So bieten deine Bücher das:

Den Lesenden offenbart sich, was sich vielleicht noch in jeder Zelle ihres Körpertempels

- bewusst oder auch versteckt -

an Gefühlen zeigen möchte, welche Bilder in ihnen wachgerüttelt werden

und bekommen mit dem Fortgang der Geschichte auch passend mögliche Lösungswege mitgeteilt,

auch dank deiner einfachen Meditationsanleitungen im separaten Büchlein.

Wir danken Dir für dein Tun."

ISMAELIA

 

Und ich sage Danke Danke Danke!!!


März 2024

Habe da eine wunderbar passende Teilaufzeichnung von Uriel gefunden vom September 2012:

 

 ...

... das Nest zu wärmen für alle die Unterschlupf und Schutz suchen

ist eure liebende Pflicht.

 

Mutter Erde liebt und gibt.

Fülle in allem was Ist.

 

Seid die unerschöpfliche Quelle für alles was Ist.

Seid Mutter und göttlicher Lichtstrahl.

Seid die Liebe Mutter Gottes und die Weisheit der Schöpferkraft.

Seid Das Licht und die Schwingung und seid der göttliche Ton der das Leben durchwirkt.

SEI - in allem was Du tust.

SEI - in allem was Du denkst.

SEI - himmlischer Frieden.

SEI - die Quelle.

SEI!

Hier und Jetzt und Immerfort.

 

Uriel, der Schatzmeister.


07. März 2024

 

Hier ein kleiner Ausschnitt aus dem 2. Band von AISHA.

Es ist ein Teil des Gesprächs das Aisha mit ihrem Krafttier, ihrem Tiger, führt.

 

Wir alle sollten seine Worte zu Herzen nehmen und unsere

Göttlichkeit im Hier und Jetzt leben!

 

 

„Nein, aber kämpfe für deine Freiheit, kämpfe für deine eigenen Entscheidungen. Du bist eine Priesterin, sagte mir Mutter Erde, also lebe dein Leben als Priesterin hier inmitten all der Menschen, die noch keine Einweihung oder sonstige Ausbildung erfahren haben. Erdenkind, du weißt, was es heißt, als ganzheitliches Wesen zu leben, also tue das, was du schon seit Zeiten getan hast, lebe deine Herkunft, deine göttliche Herkunft, geformt aus den Zutaten, die Mutter Erde dir zur Verfügung stellt. Nutze deine Chance hier auf diesem wunderschönen Planeten. Deine Zeit ist da. Jetzt, hier im Westen, und ich sage dir, du wirst Gehör finden auf der ganzen Welt.

 

Deine Worte sind das Zeichen, das durch die Ohren der Menschen direkt in die Herzen der Menschen geht. Deine Werke sind das Signal an alle Menschen, auf der ganzen Weltkugel. Lass es an der Zeit sein und forme die Worte, auf dass sie Gehör finden. Forme die Liebe, die aus dir strömt, in Worte und Werke und lass sie den Planeten erobern, auf dass alle Wesen in die Schwingung der Liebe geraten, damit die göttlichen Funken in ihrem Innern zu strahlen und zu lodern beginnen. Du bist die Priesterin, das sehe ich nun auch, die Hohepriesterin der Liebe und der Weisheit.“ 

 

Der 2. Band der Trilogie von AISHA - Die Geschichte einer Menschwerdung

erscheint Ende April 2024 und kann jetzt schon vorbestellt werden.

Dieser Band trägt den Namen:

JASON - Kein Weg zurück? 

 


16. Dezember 2023

 

Meditationsübung

 

"Ich Bin"

 

Mit dem kraftvollen Mantra "ICH BIN" sämtliche Energiezentren aktivieren

und jedes Zentrum zusätzlich mit einem kraftvollen

"OM"

fluten/füllen: 

 

                                   Setze dich entspannt hin und geniesse einen Moment der Ruhe und der Einkehr

 

                                    Wurzelzentrum:    Ich Bin Vertrauen  und das Vertrauen mit einem OM bestätigen

                                    Familienzentrum: Ich Bin Einheit und die Einheit mit dem OM bestätigen

                                    Nabelzentrum:      Ich Bin Leichtigkeit und die Leichtigkeit mit dem OM bestätigen

                                    Herzzentrum:        Ich Bin Liebe und die Liebe mit dem OM bestätigen

                                    Halszentrum:         Ich Bin Wissen und das Wissen mit dem OM bestätigen

                                    Stirnzentrum:        Ich Bin Weisheit und die Weisheit mit OM bestätigen

                                    Kronenzentrum    Ich Bin im Sein und dies bestätigen mit einem hingebungsvollen OM

 

                                    Bleibe ruhig sitzen und geniesse die Stille in deinem Herzen, in deinem Sein!

 

✨ Gesegnete Weihnachten und ein glückliches und zufriedenes 2024 ✨

 


19. Oktober 2023

 

Die ersten der 33 Schritte des Taos

(nach Stuart Wilde, gelesen in einem Artikel von Peter Beck in der Zeitschrift Lichtfokus):

 

1. Ich bin die Gotteskraft.

2. Ich erweitere mein Bewusstsein.

3. Ich habe den Mut immer weiter zu gehen.

4. Ich traue mich, das Höhere Selbst als meine innere Führung anzuerkennen.

5. Ich akzeptiere negative Erfahrungen als Teil meines Lernprozesses.

6. Ich erkenne die Welt mit Hilfe meiner bisherigen Überzeugungen und gehe dann über sie hinaus.

7. Alles menschliche Wissen ist von menschlicher Begrenzungen durchdrungen.

8. Die alten Meister galten nur als "meisterhaft", weil die anderen Menschen es nicht waren.

    > Ich erkenne meine Meisterschaft! (Andrea Input)

9. Kraft erwächst aus Disziplin.

    (Disziplin ermöglicht es einem zu spüren, dass wir nicht Spielball unserer Gefühle und Gedanken sind.)

10. Ich zentriere meinen Geist.

11. Ich glaube daran, dass ich bereits "die Kraft" bin.

12. Ich halte mich an meine Worte.

      (Dadurch erhöht sich meine Grundschwingung und das, was ich sage, manifestiert sich immer schneller.)

 

........ weitere Schritte in der 83. Ausgabe (Herbst 2023) der Zeitschrift Lichtfokus oder unter lichtfokus.com

 

Mit Herzensgrüssen und meinem tiefen Wunsch, dass es Euch allen gut geht in den kommenden Monaten!

bleibt in Eurer Kraft und in eurer Liebe ,

                                                                                                                                                            Andrea Maria 


13. Juli 2023

 

"Liebe Andrea,

 

gegrüsst seist Du im Namen Gottes.

Hab Dank für Dein offenes Ohr

und Deine wachen Sinne und Aufmerksamkeit.

 

Wir lieben Dich und Du bist unsere Schwester.

Immer mit uns verbunden und in Allem vereint.

 

Wir zusammen sind Eins.

Das grosse Ganze.

 

Jedes Teil ist wichtig und richtig,

denn nur mit allen Teilen

funktioniert das gesamte Ganze:

 

Ich bin Hier und Du bist Dort.

Wir sind hier am selben Ort.

Ich bin Deins und Du bist Meins.

und zusammen sind wir Eins.

Wunderbar,

edel und wahr.

Immer da zur rechten Zeit

im Fluss des Lebens und des Gebens.

 

Danke Dir.

Ich bin Hier und Du bist Dort -

wir sind immer am rechten Ort."

 

Engelsfee Amalia

 

Danke Danke Danke


06. März 2023

 

Hallo ihr lieben Seelen,

 

hier ein Mantra für Alle,

die sich im Moment damit schwer tun im Gleichgewicht und in der "Mitte" zu bleiben.

Die Schwierigkeiten haben, mit all den Informationen klar zu kommen,

die vom Weltengeschehen auf uns einprasseln.

Die mit körperlichen Symptomen zu kämpfen haben,

aufgrund der höher werdenden Schwingung von Mutter Erde.

 

Für Euch,

auf dass ihr zurück in Eure Leichtigkeit kommen mögt,

zurück in Eure körperliche Unversehrtheit,

zurück in Eure physische, wie psychische Kraft,

zurück in Eure emotionale Stabilität!

Ohne Rosa Brille,

ohne schweben auf Wolke Sieben:

mit vollem Bewusstsein und in einer selbstbewussten und eigenständigen Wahrnehmung

Eurer eigenen innewohnenden Kraft!

 

"Ich erlaube mir selbst, meine Ernährung und Lebensweise umzustellen,

so wie es für meine energetische Befindlichkeit,

meinen physischen und spirituellen Körper,

meinen Energiehaushalt im allgemeinen,

Gut und Richtig ist,

damit Gesundheit in allen Belangen

und auf allen Ebenen hergestellt ist.

 

Ich erlaube mir selbst,

dass alle Programme, die mich an der Umstellung

meiner Ernährung und meiner Lebensweise hindern,

zu meinem Besten Wohle

umgeschrieben sind.

 

Ich erlaube mit selbst,

meine Gesundheit zu leben und zu erfahren,

und meine Schönheit ins Aussen strahlen zu lassen.

 

Im Hier und Jetzt."

 

Danke Danke Danke!


November 2022

 

MEISTER und MEISTERINNEN MANTRA

 

Ich lebe in Christus Wasser.

Ich lebe in Christus Licht.

Ich sehe mit Christusaugen.

Christusworte sprechen durch mich.

Ich handle in Christusliebe.

 

Meine Körper leben in Christus Wasser

und tauchen ein

in das göttliche Meer der Liebe.

Ich habe mein Dasein in der Christus Liebe.

 

Hingabe

- zum Licht

- zur Liebe

aus der All-Liebe geboren und wirkend

im Hier und Jetzt

und Allen Zeiten.

 

So sei es.

 

Das MeisterInnen Mantra von Jasmuheen wurde von mir ergänzt und ausgeschmückt!


22. März 2022  

 

Liebe Weggefährten

 

Ich sende Euch Allen einen lieben Sonnengruss aus den Tiefen meines Herzens!

 

Die Zeit scheint strub und unwirklich zu sein,

das Grauenhafte kann sich leicht auf unser Gemüt schlagen.

 

Wo die Sinnhaftigkeit fehlt und das Chaos ein nicht zu begreifendes Ausmass annimmt

bleibt uns nichts anders übrig,

als uns und unsere Familien zu stärken, zu nähren.

 

Was können wir tun?

Natürlich können wir uns engagieren, wo es möglich ist und Hilfe anbieten,

wo sie gebraucht wird!

 

Doch die grösste Hilfe, die wir leisten können ist die,

dass wir in unserer Kraft bleiben!

Unser Herzen stärken, indem wir unsere Liebesfähigkeit erhöhen

und somit in unserer Mitte, Geduld und Fürsorge für unsere Familien bleiben.

 

Indem wir in unserer Kraft bleiben, sind wir die Anker,

an denen sich unsere Umwelt orientieren kann und wird!

Bleiben wir in unserer Kraft und Mitte

stärken wir unsere Kinder, Verwandten und Freunde.

 

Selbst Mutter Erde wird durch unsere

Strahlung in Güte und Liebe genährt werden und damit geheilt.

 

Wir bleiben die strahlenden Lichtwirkenden und zeigen den dunklen Flecken auf der Erde

wo das Licht weilt.

Und es wird sich ausdehnen:

Die gesamte Erde überdecken und Licht bringen.

 

Viele Leuchttürme die zur selben Zeit strahlen,

geben ein Leuchtfeuer auf dem Planeten und Licht ins Dunkel.

 

Und somit geschieht Heilung auf dem gesamten Planeten!

Lichtarbeiter und Lichtwirkende

gemeinsam verändern wir die Welt!

 

Herzensgrüsse,

 

Andrea Maria

 


 

05. Mai 2021

  

 Liebes Kind

 

Die Zeit des Wartens ist vorbei -

trübe Gedanken und das Gefühl der Unzulänglichkeit stecken noch tief in den Strukturen der Menschen und hindern Euch vollkommen frei im Fluss des Lebens zu schwimmen.

   Was hindert Euch daran –  Ihr vollkommenen Erdenkinder?

   Nichts!

   Es gibt nur eine Lösung – und dies ist mit Freude den Blick zu wenden, zu ändern.

   Den Winkel erweitern – um der Hingabe an den Augenblick Raum zu geben.

   Nehmt mit Freude an.

   Nehmt Freude und was IST auf,

lasst geschehen, was geschehen soll.

   Mit Freude und Liebe und Akzeptanz hinein in den göttlichen Fluss.

 

In den göttlichen Fluss aus Licht und Liebe,

mit Stromschnellen gebildet aus Hingabe.

   Mit Strudeln voller Freude.

   In den Fluss der Gelassenheit, in den Fluss des Lebens.

   

Was IST – IST.

   Und Du bist die / der Du bist.

Ihr seid, was Ihr seid!

 

   Und es ist alles gut und alles voller Liebe.

 

   Nehmt diese Kenntnisse und lasst sie Eins werden.

Eins mit Allem.

   Dann bist Du

seid Ihr

im göttlichen Fluss.

 

   Gefühle,

die nicht Eurer Natur entsprechen, dürfen abgelegt werden,

wie ein Paar ausgetretener Schuhe, die nicht mehr an die Füsse passen.

 

   Abgelegt wie eine Kassette,

deren Musik Euch langweilt, weil sie nicht mehr dem Musikgeschmack entspricht.

 

   Abgelegt wie Kleidung,

wenn sie nicht mehr wärmt, zu gross oder zu klein ist

und verschlissen dazu.

 

   Ablegen und ins Freudige blicken!

 

   Ablegen und sich das neue paar Schuhe anziehen – und sich wohlfühlen!

 

   Die neuen passenden Kleider anziehen und sich wohlfühlen.

 

Seid mutig und getraut Euch!

 

Die Zeit ist reif

und Ihr werdet unterstützt in Allem,

bei dem Ihr unsere Hilfe und Unterstützung braucht und darum bittet.

 

In Allem,

das Euch hilft, in Eure unglaubliche Kraft und Vitalität zu kommen.

 

In Allem,

das hilft, die Liebe und das Licht im Aussen zu verbreiten,

den Radius zu vergrössern,

und damit die Herzen Aller Menschen berühren wird.

 

So gehet hin

und legt die alten Strukturen nieder!

 

Wir transformieren sie für Euch,

übergeben sie der Urquelle,

übergeben sie der All Liebe.

 

Befreit Euch und erinnert Euch an das was Ihr Seid!

 

Göttliche Wesen

zu Gast auf dem wunderschönen Planeten

von Mutter Erde, Lady Gaia!

 

 

 Samuel, Götterbote , 2009 und 2021

 

Danke Danke Danke

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Geliebte Erdenschwester,

 

So, wo wollen wir etwas Dunkles und Düsteres vermuten,

was uns Gott in seiner Herrlichkeit vermacht hat?

Nicht in uns und unseren Mitmenschen,

nicht in unserer Umwelt,

nicht in unserem Denken und unserem Handeln!

 

Alles ist und wird mit Licht durchflutet sein im grossen Allem,

verbunden im Hier und Jetzt!

 

Und die Göttin ermuntert uns in diese Einheit einzutreten

in das allumfassende Eins.

 

In die Ganzheit, mit Allem was Ist.

 

In die Freiheit,

in die bedingungslose Liebe,

in das alles erleuchtende Licht.

 

Danke Danke Danke

 

                                        Durchsage von  Eliot dem Götterboten  im Frühjahr 2003 und 2020

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

                                                                                             22. Februar 2021

 

Selbst - Wert

Selbst - Bewusstsein

 

ICH BIN meiner SELBST bewusst

und dies in harmonischem Einklang mit

meinen Fertig- und Fähigkeiten,

meiner Aufgaben und Interessen.

 

ICH BIN mir bewusst,

dass ich eine positive Ausstrahlung und Anziehung

auf meine Mitmenschen habe.

 

ICH BIN mir bewusst,

dass all meine Fähigkeiten,

meine Weisheit und Intelligenz,

mein Mitgefühl und wertefreie Liebe

nach aussen auf die Welt

und ins Universum strahlen

und

nährend für ALLE sind.

 

Und zwar JETZT

In diesem Augenblick,

Jederzeit 

und darüber hinaus!

 

Danke Danke Danke

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

14. August 2020

 

Glück

 

Liebes Glück,

hier bin ich!

 

Ist das nicht schön?

Ich bin hier, um Dich zu begrüssen,

Ich bin hier, um Dich zu umarmen,

Ich bin hier, um Dich zu geniessen.

Hier, um Dich willkommen zu heissen.

 

Mehr nicht - einfach nur hier!

 

Liebes Glück,

Ich bin hier, um Dir ein Liebeslied zu schreiben.

Ein Lied voller Hingabe.

Ein Lied voller Liebe.

Ein Lied voll von Glückshormonen.

Ein Lied an die Glücklichen,

von den Glücklichen, zu den Glücklichen.

Ein Lied mit noch mehr Hingabe.

Ein Lied voller Schönheit.

Ein Lied als Ode an Dich - Du mein Glück.

 

Liebes Glück,

Ich bin hier, um Dir Danke zu sagen.

Danke für all mein Glück!

Das Glück, all die lieben Menschen um mich zu haben,

die mich glücklich machen,

die mein Glück fördern,

mit mir mein Glück teilen,

mich teilhaben lassen an Ihrem Glück.

 

Liebes Glück,

und das Tollste daran ist,

dass, egal was auch immer kommen mag,

Du bei mir bist!

Du mein Glück,

das mich begleitet wo immer ich auch gehe,

mich behütet und beschirmt,

mich durch all die dunklen Gassen geleitet hin zum sicheren Ort des Lichts!

 

Liebes Glück.

Hier bin ich.

Ist das nicht schön?

Einfach nur Hier!

 

Andrea Maria

                                                        ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

                                                 Teilaufzeichnung einer Durchsage vom 26. März 2020

 

Meine verstorbene Freundin Bernadette erzählt mir ab und zu wie es ihr in der geistigen Welt so geht und ihren Blick auf unser Erdendasein:

 

…….  Von daher habe ich heute nur diese Nachricht, bleib dir treu und gehe dein Weg unbeirrbar weiter, vertiefe die Zeit, die du dir schenkst und habe Geduld mit deiner Familie. Den jungen Menschen wird es bald richtig gut gehen, da sie dann den Sinn und ihre Aufgaben hier auf der Welt, nicht nur sehen, sondern auch umsetzen können.

 

Hab Vertrauen in sie. Es kommt alles gut.

 

Ich besuche dich wieder – haben wir ja so abgemacht.

 

Ich bleibe noch ein wenig hier. Es ist eine Parallelwelt hier auf / in der Erde. Ein Paradies in Leichtigkeit und Frieden. Und diese Farben und Düfte, hier braucht man keinen Alkohol! (lacht verschmitzt)

 

(Ich frage sie ob sie Verwandte angetroffen hat:)

Ja, ich erkenne einige Seelen als Verwandte, aber es spielt keine Rolle mehr, wer was war. Aber die Einstellungen (auf unserer Verstandesebene) und Befindlichkeiten, die Herzensebene und Gelassenheit, die berühren uns gegenseitig und lassen uns noch stärker lieben und bringen unsere Liebesfähigkeit zum wachsen.

 

Denn Jeder / Jede hier erkennt, was ihm/ ihr auf Erden gefehlt hat oder von was er genug bekommen hat, etc. Und Jeder / Jede ist bestrebt, diesen Mangel oder dieses Zuviel auszugleichen. Das einzige, was alle noch mehr auffüllen / ausbilden möchten, ist, die Herzenswärme, die Liebesfähigkeit und das bedingungslose Erkennen und Akzeptieren des göttlichen Funkens im Gegenüber: in jedem Mensch, jedem Tier, jeder Pflanze und jedem Mineral und natürlich auch dem Wasser.

 

Das ist ein grosses Ziel.

 

Aber – was bei Euch im Materiellen auf der Erde, grad mit dem Coronavirus passiert, ist genau für dieses Ziel hilfreich. Weil alle zusammenrücken in ihrem Mitgefühl – für die Kranken und Leidenden, für das Pflegepersonal und für alle, die sich in dieser Situation solidarisch zeigen.

 

Wenn du das Licht sehen könntest, das aus all den Herzen strömt. Wunderbar zum Anschauen.

 

Es ist eine grosse Zeit, die ihr Lebenden nun meistern dürft.

 

Es hat keinen Platz für Angst, weil ihr alle das sehr gut macht und die Krise absehbar ist.

 

Was sind schon ein paar Monate des Verzichts, wenn damit alte, krankmachende Strukturen aufgebrochen werden und zu Besserem transformiert?

 

Verzagt nicht, es ist alles auf gutem Weg.

 

So, bis bald wieder, hab dich lieb und auf ein ander Mal!

  

Herzlichen Drügger, ciao, ciao,

  

 

Bernadette

 


 

Durchsage vom 22. März 2019

 

 

Neuanfang

 

 

∞ was Gott schuf bedarf keines Neuanfang, es ist und bleibt ein Wiederkehren, Wiederhallen, ein Echo in immer wiederkehrenden Zeiten und Zeitepochen.

 

Ein wacher Geist ist sich dessen bewusst und ordnet es ein wie es ist – es gehört zum Weltengeschehen.

 

Lässt man zu, was der Lauf der Zeit zeigt, man sich in den Fluss des Lebens, des Alltags und Raumgefüges hineinbegibt, so erfährt man nicht nur das Erlebnis des Loslassens und damit der Freiheit, so lässt man sich auch auf das Spiel der göttlichen Gabelungen ein.

 

Was ist das, eine göttliche Gabelung?

 

Eine Wegkreuzung an die man kommt, hingelangt, eine Wegkreuzung die wir selbst durch unser Tun und Handeln kreiert haben, durch unser Bewusstsein, unseren Willen, unsere Hingabe ans Leben.

 

Wie bewusst und hingebungsvoll wir unser Leben gestalten, hängt davon ab, wieviel Erkenntnis wir aus unserem bisherigen Leben gewonnen haben, und welche Schlussfolgerung wir daraus ziehen.

 

Kommen wir nun an eine Weggabelung an der wir vor der Frage stehen:

 

„Wie weiter, welche Richtung, Alt Bekanntes oder Neues zum Erforschen?“

 

hilft uns unsere Basis aus Erkenntnis und Schlussfolgerung, eine Basis die in Weisheit mündet, je öfter wir das Spiel des Lebens analysieren und die Erkenntnis daraus in unseren Alltag integrieren.

 

Der göttliche Wille kreiert immer, erschafft neue Universen, neue Zeitepochen, neue Wesen.

 

Und dieser Wille ist auch tief im Menschen verankert, lässt den Menschen seine Umwelt kreieren, seinen Alltag gestalten, sein Wesen formen und seine Mitmenschen berühren.

 

Einzig die Absicht des Willens entscheidet, in welche Richtung es gehen soll.

 

In einen Weg voller Steine und Dornen, in Fülle und Reichtum, einen Weg in Muse und Geniessen oder einem anstrengenden, arbeitsreichen Aufenthalt.

 

Welchen Weg wähle ich?

 

Welchen Nutzen, welches Ziel möchte ich daraus entnehmen?

 

Erlebe ich durch den möglichen Weg mein Ziel, komme ich ihm damit näher?

 

Für Weggabelungen braucht es immer auch einen Moment des Innehaltens, einen Moment der Reflektion und Gewahrwerdung was Ist und Sein soll und darf.

 

Dazu braucht es Mut, denn auch wenn man einen scheinbar alten, ausgetretenen Pfad weiterhin beschreitet, vielleicht auch weil man denkt man muss, so kann dieser „alte“ Weg eine ganz neue Textur bekommen durch ein verändertes Bewusstsein:

 

Eine Reflektion über das Alte, ein neuer Blickwinkel, eine neue Sichtweise  – die  veränderte Wahrnehmung die dem „alten“ Pfad neues Leben einhaucht, eine neue Absicht; und somit der Sinn, das Ziel eine neue Formung, einen neuen Feinschliff bekommt.

 

Nichts bleibt beim Alten durch das Ändern der Sichtweise, justieren des Blickwinkels.

 

Und dies geschieht in jedem Augenblick wenn wir zulassen, dass wir eintauchen in den göttlichen Fluss, eintauchen ins Leben und mit wachen Augen und wachem Verstand die göttliche Liebe in unserem Leben willkommen heissen.

 

                                                                                                            Uriel, der Götterbote

  

 

6. August 2018

 

God  God  God

 

Ihr Lieben

 

Die Sonne brennt unermüdlich in diesen Wochen,

und uns wird bewusst

wie sehr wir auf einen ausgewogenen Wetterrhythmus, -zyklus angewiesen sind.

Wie alle Elemente und Bausteine miteinander verbunden sind

und durch das richtige Mass zu einem gesunden Ganzen führen.

Es scheint, dass ein gesundes Mass,

die richtige Menge an Regen,

im Moment fehlt und die Natur zu Schaden kommt.

 

Ändern lassen sich die Temperaturen und Phänomene nicht,

wir können jedoch Einfluss nehmen

auf unser Denken, Handeln und Verhalten,

und somit einen kleinen und wichtigen Beitrag leisten

um die energetischen wie auch irdischen Verschmutzungen zu verringern.

 

Reinigen und aktivieren wir unsere Körperenergien,

indem wir  vitalstoffreiche, regionale Produkte wählen und uns zuführen.

Reinigen und aktivieren wir unsere feinstofflichen Körper,

indem wir uns von alten emotionalen Altlasten,

von Schwüren, Eiden und Versprechungen etc. befreien.

Befreien wir uns von Verletzungen und noch so alten Prägungen,

die uns hindern ein harmonisches und selbstbestimmtes Leben hier auf dem Erdenrund zu führen.

 

Lassen wir zu,

dass sich unsere Zellen daran erinnern,

welchen göttlichen Kern sie in sich tragen.

 

Je freier wir sind,

je gesünder,

je göttlicher,

desto mehr wird sich unsere Umwelt erholen.

Frei von Ausbeutung unserem eigenen Körper gegenüber

werden wir achtsamer Mutter Erde gegenüber!!!

 

Und Mutter Erde wird sich bedanken indem sie uns zulächelt

und voller Freude die Harmonie in unserem Körper wiederherstellt.

Wie auch auf der Erde.

 

Seid alle herzlich gegrüsst,

 

Andrea Maria

  

 

 

07. Februar 2018

 

God God God

 

Ihr Lieben

Ein neues Jahr und die Wochen sind bereits wieder am Fliegen.

Ich hoffe, dass ihr Alle einen wunderbaren Start ins 2018 geniessen konntet und dies bei bester Gesundheit!

 

Gesundheit und Leichtigkeit,

dies sind seit Monaten die wichtigsten Hauptwörter, die in meinen Meditationen fallen.

Mit Leichtigkeit das Leben geniessen und damit zu einem wesentlichen Faktor mit beizutragen,

dass sich unser Körper mit dieser Leichtigkeit "infiziert".

 

Was passiert mit einem leichten Körper?

Unsere Körperzellen beginnen sich einfacher, weil erleichtert, zu drehen, zu schwingen,

und nähern sich damit der göttlichen Schwingung an.

Verändern wir nun noch durch einfache Anweisungen unseren Zellcode,

verändern wir damit auch unsere körperlichen Befindlichkeiten ...

wichtige Schritte zu einem verbesserten Körperbewusstsein und letzten Endes auch Körperwahrnehmung.

 

Lassen wir zu, dass in unserem Alltag Momente und Ruhephasen ihren konstanten Platz finden!

Lassen wir zu, dass wir uns selbst so ernst und wichtig nehmen,

und uns in diesen Ruhephasen

Zeit nehmen für unseren Körper.

Nehmen wir wahr,

wo es zwickt und zwackt.

 

Sagen wir unserem Körper "Danke".

 

Dafür, dass Er uns seinen Dienst anbietet,

einen Tempel für unsere Seele stellt

und uns durch den Alltag begleitet und unsere Kapriolen aushält!

 

Sagen wir Mutter Erde "Danke".

 

Dafür, dass Sie unserer Seele eine Körperhülle schenkt,

dass Sie uns nährt und versorgt mit ihren Elementen.

Dafür, dass Sie uns Heimstatt bietet,

eine Oase und ein Spielfeld für all unsere Erfahrungen die wir hier auf diesem Planeten machen möchten.

 

Ist dies nicht alles ein riesiges "Danke" wert? 

 

Ehren wir Mutter Erde,

Ehren wir unseren Körper,

Ehren wir unsere Seele,

Ehren wir unseren Schöpfer!

 

Wir Alle,

als ein wunderbares Zusammenspiel

von Elementen geformt aus Licht, Schwingung, Ton und letztlich Materie.

 

Wunderbar.

Nicht wahr?

 

Ich Bin die Ich Bin.

 

Ihr Lieben,

 

ein gesegnetes und wunderbar leichtes 2018,

ein gesundes und erneuertes 2018,

auf dass alle Eure Wünsche und Wirklichkeiten

zu Eurem Besten sich entwickeln und verwirklichen.

 

Herzlich,

 

Andrea Maria

 

 

 

17. August 2017

 

Ihr Lieben,

 

das Weltgeschehen ist noch immer unruhig!

 

Lasst uns die Zeit nutzen und "arbeiten" wir an unserem eigenen

innwändigen Königreich.

Aber lasst es ein lustvolles und kreatives,

ein leichthändiges und freudiges "arbeiten" sein.

Ein "Arbeiten" im Fluss der Dankbarkeit, der Liebe und des Nährenden.

Ein "Arbeiten" im Fluss unseres Alltags,

in Verbindung mit unserem Herzen und unserer Aufgabe

hier auf diesem wunderbaren Planeten.

Ein "Arbeiten" als Dankeschön an Mutter Erde,

als Dankeschön an unseren Schöpfer, Schöpferin.

Als Dankeschön an uns Selbst.

Um uns zu nähren,

damit das

Ich Bin die Ich Bin

immer noch

tiefer und nährender sich mit unserer Urquelle

verbindet.

Um hier auf Erden in uns, und damit um uns,

das Königreich zu erschaffen,

zu festigen,

zu erhalten,

von dem Jesus gesprochen hat!

 

Mit Freude und Leichtigkeit tauchen wir ein

in das

Christusbewusstein,

lassen uns von dieser unbeschreiblich heilenden

Liebeswelle durchfluten,

um schliesslich in der vollkommenen Leere

der Urquelle

unseren unauslöschlichen Frieden zu finden.

Ich wünsche Euch Allen

einen noch wundersamen,

friedvollen, lustigen und "arbeitssamen"

Spätsommer.

 

Seid herzlich gegrüsst.

Andrea Maria

 

 

11. März 2017

 

Der folgende Text ist meinem nun endlich fertig geschriebenen Buch entnommen:

 

Aisha, eine Menschwerdung in drei Bildern

Aisha blickte den Alten nachdenklich an.

Dass sie, in und durch die Meditation Verbindung zur göttlichen Quelle bekam, das kannte sie bereits.

Dass sie, inzwischen mit nur wenigen Atemzügen diese Verbindung aufbauen konnte, war Fakt.

Aber nun forderte dieser weise und erfahrene Meister sie auf,

einen Schritt weiter zu gehen, und die göttlichen Aspekte in ihrem Körper zu manifestieren.

Jetzt, Bewusst, im Hier und Heute.

Die eigene Göttlichkeit in diesem Dasein, auf dieser Erde und in diesem Moment zu realisieren und zu erfahren.

Selbstbestimmt. Selbstgewollt.

Nicht irgendwann aus einem Gnadenakt von wem auch immer.

Nicht durch das Rezitieren unendlicher Verse.

Nicht darauf wartend durch jahrelange Meditation

die Erleuchtung zu erhalten.

Nein, er wollte, dass sie selbst zum Leuchtkörper, zum Lichtkörper werden sollte.

Zur Urquelle hier auf Erden.

Zu Licht, zu Ton, zu Schwingung, als ein Abbild.

Klar war sie Teil der Schöpfung, das hatte ihr ihr lieber Meister Tien schon erklärt. Aber dieser Meister hier zeigte ihr auf, wie sie selbst dafür verantwortlich sein konnte und sollte!

Zeigte, wie sie das Licht in sich aufnehmen konnte als aktive Handlung. .....

 

Andrea Maria

 

09. Dezember 2016

 

God God God

 Ihr Lieben,

das Fest Christi steht vor der Türe

halten wir uns bereit,

lassen wir zu,

dass das Christusbewusstsein unser Herz erwärmt,

unsere Emotionen durchflutet,

unseren Verstand erhellt,

unser Ego besänftigt,

unser Liebesempfinden stärkt.

 

Lassen wir zu,

dass wir uns in diesen Tagen

der jahreszeitlich bedingten dunkleren Stunden,

vertrauensvoll dem Christuslicht widmen,

uns dieser unendlichen Kraft hingeben

und erlauben wir uns

durch diese Kraft transformiert zu werden.

 

Wir tragen diese Kraft seit Anbeginn der Zeit in uns.

Erwecken wir sie.

 

Verwandeln wir uns

in diesen Tage der Stille,

zurück in den Christus,

der wir sind.

 

Andrea Maria


18. November 2016

 

God God God

 Ihr Lieben

Obgleich der Unruhen die es auf der Welt gibt,

egal ob im Osten oder Westen,

wir sind aufgerufen in unserer eigenen Kraft zu bleiben und diese weiter

und noch hingebungsvoller zu stärken.

 

Hier eine Durchsage von Jesus aus dem Jahre 2013,

die noch immer topaktuell ihre Gültigkeit hat:

.... die islamische Welt, die Unruhen dort,

sind entstanden durch jahrzehnte/ jahrhundertelange Unterdrückung

des jeweiligen Regimes an ihrer eigenen Bevölkerung,

und genauso wichtig,

durch die Ausbeutung fremder Länder auf den dortigen Kontinenten.

 

.... Wachsamkeit, Verständnis, Umterstützung durch humanitäre Einsätze

können Leid lindern,

wenn das Spiel der politischen Kräfte überbordert

und das Wohl des Volkes keine Rolle mehr spielt.

 

Religiöse Einschränkungen werden unbedeutend,

sobald Hunger und Not verfliegen.

 

Keine Seele auf Gottes schöner Erde möchte zurück

in das Zeitalter,

in der Frauen als minderwertige Kreaturen behandelt wurden,

zurück in Zeitalter,

in der Ordnung nur

durch massive Drohung und Gewalt hergestellt werden konnte.

 

Eine Erde auf den Basispfeilern der Liebe

und

gegründet auf gegenseitigen Respekt,

ist die Erde,

die es gilt ins Visier zu nehmen

und das Augenmerk darauf zu lenken.

 

Die Energie in die richtigen Bahnen gelenkt,

die richtigen Gedanken vorausgeschickt,

ist die Energie,

die die Erde in das kommende friedvolle Jahrhundert

führen und lenken wird.

 

Sorgen um die eigene Sicherheit und die Stabilität des eigenen Landes

gilt es nicht zu haben.

Freiheitsliebende Menschen lassen sich nicht mehr

knechten und zurückbinden!

 

Respektvolle Menschen werden mit Respekt behandelt,

liebende Menschen begegnet man mit Liebe.

Menschen die die Würde des gegenübers sehen

und diese Würde nicht einschränken,

solche Menschen werden das Licht noch mehr auf den Planeten bringen

und Frieden im Kleinen

wie auch im Grossen bringen.

 

Gott mit Dir und Deinem Geiste

                                                                        

Jesus 

 


11. Juli 2016

 

God God God

 Liebe das Leben in all seiner Mannigfaltigkeit.

Lass Dich inspirieren von jedem Augenblick.

Das Leben ist zu kurz um es in Gram und Missmut zu verbringen.

Es ist ein Geschenk der Schöpfung,

ein Geschenk in Liebe,

ein Geschek der Liebe an die göttliche Ausdrucksform des Lichtes,

an den Menschen.

                                                                         Uriel,   Götterbote

  


24. Juli 2016

 

God God God

Freudiges Erwachen.

Wundersame Fügung.

Vertrauen in die Schöpfung

und das Leben im Hier und Jetzt.

Vertrauen in die eigene Schöpferkraft,

und das Alles was Ist

seine Berechtigung hat und haben wird.

Unruhe im Aussen gebiert Demut im Herzen.

Demut im Herzen lässt Liebe keimen.

Aus Liebe erwächst Kraft.

Kraft, Dinge zu benennen und Dinge zu ändern.

Was im Moment als hoffnungslos erscheint,

wird Nährboden werden für einen Umschwung im Bewusstsein der Menschen.

Verliere nie die Hoffnung,

aus der Hoffnung wächst Glauben,

im Glauben entsteht Neues.

Neues im Denken und Handeln.

Neue Erkenntnis die weitergegeben wird.

Und, die den Grundstein legt

für eine Zukunft in der Frieden der vorherrschende Gedanke,

Liebe und Gelassenheit die prägende Gesinnung

in den Herzen der Menschen sein wird.

 

Mach Dich frei von den erschreckenden Bildern in den Nachrichten,

sie manipulieren und schüren Angst.

Halte Du daran fest, dass Vertrauen und Liebe

die Basis deines Lebens ist.

Und sei eine Inspiration für Alle

die mit offenen Herzen und Ohren durchs Leben gehen.

 

Sei gegrüsst Du Liebende,

Seid gegrüsst ihr Liebenden.

                                                                    

                                                                               Elliot, der Götterbote

  


12. September 2016

 

God God God

Seid gegrüsst Ihr Lieben.

Wir wissen,

dass es nicht immer einfach ist mitten unter Unruhe zu sein.

Und wir wissen,

dass es anstrengend ist,

wenn der innere empfundene Frieden

nicht so den Weg in den Alltag finden kann,

wie ihr das gerne möchtet.

 

Gebt dem Aussen die Zeit die zur Heilung benötigt wird.

Gebt Euerm Innen, Euerm Selbst den Raum

um in seiner heilen

und damit schützenden Energie

zu sein.

Gebt Euch die Erlaubnis diesen Raum regelmässig aufzusuchen,

damit dort die Balance und Harmonie

aufrechterhalten werden kann.

 

Eure Balance, Harmonie,

ein Ausdruck der Liebe,

wird zum Anker für das Aussen,

wird zum Ort des Vertrauens und Kraft für Alle im Aussen.

 

Werdet zum Liebesanker in Eurer kleinen oder grösseren Welt.

Werft den Liebesanker in die Welt hinaus,

gebt den Suchenden und Gestrandeten einen

Ruheplatz für eine Weile.

Nährt sie durch Eure Liebe, Weisheit und Ruhe.

Lasst Alle teilhaben.

Viele sind verunsichert und die Zweifel nagen tief im Innen.

 

Nährt sie Alle

durch Eure Ruhe, Kraft, Gelassenheit,

durch Eure Liebe,

in Demut und Bescheidenheit.

In Fürsorge,

ohne dabei die Sorgen aufzunehmen.

Mit Hingabe,

ohne dabei Euch selbst aufzugeben.

Wer liebt der nährt,

der gibt,

und nimmt nicht auf.

 

Suche Deinen Ort im Innen,

verankere Dich tief mit der göttlichen Quelle,

und tauche ein in den unendlichen Strom der Liebe.

 

Sei diese Liebe.

 

Und sei gegrüsst.

                                                                  

                                                             Elliot, der Götterbote